News

27.04.2016

Textechno erhält den DIN Innovations-Preis 2016

Textechno, ein weltweit führender deutscher Hersteller von Präzisionsprüfmaschinen und - systemen für textile und synthetische Fasern erhält den DIN-Innovationspreis für die DIN SPEC 8100 und sein Prüfgerät DRAPETEST zur Bewertung von Compositegeweben und - gelegen.

Die Preisverleihung fand anlässlich der Hannover Messe am 26. April 2016 im Rahmen der DIN Vortragsveranstaltung „Standards für die Welt von morgen“ statt.

Die DIN SPEC 8100 „Automatisierte Prüfung der Drapierbarkeit von Gelegen und Geweben für Faserverbundkunststoffe“ wurde unter Federführung von Textechno gemeinsam mit dem DIN sowie den Firmen SAERTEX, dem Faser-Institut Bremen, der GROZ-BECKERT KG und der FTA Albstadt erarbeitet. Klicken Sie hier für die vollständige Pressemitteilung
 

17.03.2016

OPEN DAY – Lightweight in Aachen

13.03.2016

Textechno gewinnt den JEC Innovation Award 2016

Textechno, zusammen mit dem Leibniz-Institut Dresden für Polymerforschung Dresden verkündet stolz, dass sie den renommierten JEC World Innovation Award-2016 für ein "Neues Prüfgerät zur Bestimmung der Faser-Matrix-Haftung " gewonnen haben. Die Feier der JEC-Preisträger fand am 8. März 2016 auf der Weltkonferenz der JEC in Paris statt. Bitte klicken Sie hier um die Pressemitteilung zu laden. 

04.03.2016

Video: AZL - One Stop-Shop for Lightweight Production

Mit seinen Partnerinstituten an der RWTH Aachen University deckt das Aachen Zentrum für Integrative leichte Produktion (AZL) alle erforderlichen Kompetenzen für die Leichtbau Wertschöpfungskette. Der Partner von AZL Forschungsinstitute forschen zu Themen von Simulation und materiellen Produktion über System- und Prozess-Entwicklung und Optimierung für den Beitritt, End-Bearbeitung Technologien und Qualitätskontrolle. Klicken Sie hier, um das VIDEO anzuschauen.

01.03.2016

Als AZL Premium Partner eröffnet DuPont Performance Materials (DPM) eine Forschungsbasis an der RWTH Aachen University

DuPont Performance Materials (DPM) teilt mit, dass das Unternehmen die bestehende Partnerschaft mit dem Aachener Zentrum für integrativen Leichtbau (AZL) zu einer „Premium-Partnerschaft“ ausbauen will und sich im Zuge dessen auf dem Campus der RWTH Aachen University ansiedelt. Klicken Sie hier um die vollständige Pressemitteilung zu lesen.